Nicht nur die sportliche Leistung zählte

Alljährliches Volleyballturnier der Öhringer Richard-von-Weizsäcker-Schule

Dabeisein ist alles – wieder galt vor allem dieses olympische Motto beim traditionellen Volleyballturnier der Richard-von-Weizsäcker-Schule, das wie immer die Fachschaft Sport vorbereitet hatte. Sieger des Turniers wurde das „Sucukteam“ aus der Klasse VAB (Vorbereitung Arbeit und Beruf). Der zweite Platz ging an die „Schlechtschmetterfront“ (Eingangsklasse 5 des Sozialwissenschaftlichen Gymnasiums), gefolgt von Platz 3 mit dem Team „Gummibärenbande“ aus der Fachschule für Hauswirtschaft und Labortechnik.
Gemeldet waren 19 verschiedene Teams mit fantasievollen Namen, die Anfang Februar gegeneinander antraten und zu denen Schülerinnen und Schüler aus allen Schularten wie Lehrerinnen und Lehrer gehörten. Mitschüler/-innen und Kollegen, die nicht auf dem Spielfeld aktiv waren, verbreiteten eine hervorragende Stimmung und feuerten ihre jeweilige Mannschaft an. Auch für die Verpflegung war gesorgt, die von der Firma Georg Schmetzer Immobilien gesponsert wurde.
Die Preise für die Sieger wurden von der SMV gestiftet. Die Fachschaft Sport blickt auf ein sehr gelungenes Turnier zurück und dankt allen Teams für ihre Teilnahme und allen Mitwirkenden für ein schönes Event, das mit seiner guten Stimmung für Vorfreude auf das nächste Turnier gesorgt hat.


Bildtext: Alle in Bewegung: Eindruck vom Volleyballturnier der Richard-von-Weizsäcker-Schule