Neue Fahne für die Ständige Vertretung Hohenlohe in Berlin

Delegation der Touristikgemeinschaft Hohenlohe überreicht heimatliches Erkennungszeichen

Delegationsleiter und Stv. Vorstandsvorsitzender der Touristikgemeinschaft Hohenlohe Gotthard Wirth (Dritter von rechts) übergibt Wolfgang Stepper (Vierter von rechts) die blütenweiße Hohenlohekreis-Fahne. Bild: A. Dürr, TG Hohenlohe

Pressemitteilung der Touristikgemeinschaft Hohenlohe e.V. vom 20. März 2018:

Sie war in die Jahre gekommen: Die in Berlin vor dem hohenlohischen Spezialitätenladen EBBES wehende Fahne mit dem Wappen des Hohenlohekreises. Da die im Schöneberger Kiez liegende Verkaufsstelle seit
2013 gleichzeitig auch die offizielle „Ständige Vertretung Hohenlohe in Berlin“ ist, musste das von der hauptstädtischen Luft gezeichnete regionale Erkennungszeichen nun erneuert werden. Im Rahmen einer Informationsfahrt zur Internationalen Tourismusbörse ITB übernahm eine hohenlohische Abordnung der Touristikgemeinschaft (TG) Hohenlohe diesen symbolträchtigen Tagesordnungspunkt und übergab die Flagge an den aus Neuenstein (Hohenlohekreis) stammenden Hohenlohe-Botschafter und Ladenbesitzer
Wolfgang Stepper.

Die TG Hohenlohe aus Künzelsau war diesjähriger ITB-Aussteller in der Baden-Württemberg-Halle und hatte im Rahmen der touristischen Leitmesse eine Lehrfahrt nach Berlin organisiert. Sie hatte auch vor 5 Jahren die Idee zur Ständigen Vertretung, die dann vom damaligen Landwirtschaftsminister Alexander Bonde und Landrat i.R. Helmut M. Jahn eingeweiht wurde.

Die hohenlohische Anlaufstelle befindet sich in der Crellestraße 5 (S-Bahn Linie1, Haltestelle Julius-Leber-Brücke) unmittelbar in der Nähe des Kaiser-Wilhelm-Platzes. Neben touristischen Produkten und Auskünften zum Reiseland Hohenlohe gibt es dort auch Wein, Bier, Wurst, Nudeln, Gebäck, Maultaschen und viele weitere regionale Produkte aus Hohenlohe.