Museums-Werkstatt-Pflaumer

geöffnet am Pferdemarktsonntag, 16. Februar 2020

Unterwegs am Pferdemarktsonntag in der Öhringer Innenstadt? Vielleicht ist ihnen kalt und Sie möchten sich etwas aufwärmen. Dann empfehle ich Ihnen einen kurzen Zwischenstopp in unserem Museum.
Die Museums-Werkstatt-Pflaumer ist am Pferdemarktsonntag, 16. Februar 2020 von 14 – 17 Uhr geöffnet.

Die kleine, etwas versteckt in Öhringen in der Schulgasse liegende Werkstatt Pflaumer, war von 1882 bis 1992 über drei Generationen in Betrieb. Emil Pflaumer führte die Werkstatt bis zu seinem Tod im originalen Zustand, wie er sie von seinem Vater übernommen hatte. Nach 1992, dem Tod von Emil Pflaumer, blieb die Werkstatt glücklicherweise stillgelegt und unberührt erhalten. Die Töchter Linde und Heide verkauften sie 1993 unverändert an die Stadt Öhringen.

Auf diese Weise konnte ein einzigartiges Kulturdenkmal erhalten bleiben, ein Stück berufliches Alltagsleben.

Nicht bestimmte Einzelteile und Exponate bilden den Denkmalcharakter, sondern das Ensemble im Ganzen.

In der Werkstatt wurden alle Arten von Messern geschmiedet, geschliffen, repariert, aber auch Waffen repariert und bearbeitet. Emil Pflaumer gehörte zu den großen alten Handwerkeroriginalen, die in der Schürze in ihrer Werkstatt standen.

In der Werkstatt trafen sich ständig viele Menschen. Die halbe Stadt Öhringen ging hier gerne ein und aus, weil die Werkstatt sozusagen ein besonderer Ort der Kommunikation war. Hier wurde über Geburten wie Sterbefälle, Glück und Leid berichtet.

Schauen Sie einfach herein, wir freuen uns über Ihren Besuch.
Der Eintritt ist frei.

Wo?   Schulgasse 14, Öhringen