Heimvolkshoschschule Hohebuch

Agrargespräch und Hofübergabeseminar

Hohebucher Agrargespräch 2019
Am Mittwoch, 09. Januar 2019 von 9.30 Uhr bis 15.30 Uhr findet in der Heimvolkshochschule Hohebuch das traditionelle Hohebucher Agrargespräch statt. Zum Thema „Gemeinsame Agrarpolitik ab 2020 – Bewertung und Ausblick“ hat das Evangelische Bauernwerk drei Referenten eingeladen. „Für eine gemeinwohlorientierte Agrarpolitik der EU nach 2020“ ist das Thema von Frau Prof. Dr. Birner, Mitglied des Wissenschaftlichen Beirates für Agrarpolitik, Ernährung und gesundheitlichen Verbraucherschutz. „GAP nach 2020 – neue Elemente aus Sicht Mecklenburg-Vorpommerns notwendig?“ – dazu spricht Dr. Jürgen Buchwald, Staatssekretär am Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt aus Mecklenburg-Vorpommern und zum Thema „Wieviel gemeinsame europäische Agrarpolitik wollen wir? referiert Frau Heike Hespe vom Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg. Im Anschluss diskutieren auf dem Podium die Referenten mit Vertretern des Berufsstandes.
Anmeldung an: Ländliche Heimvolkshochschule Hohebuch, 74638 Waldenburg-Hohebuch, Tel.: 07942-107-0, Email: info(at)hohebuch.de

 

Hohebucher Hofübergabeseminar
Am Wochenende 26./27. Januar 2019 findet in der LändlichenHeimvolkshochschule Hohebuch des Evang. Bauern-werks das jährlich stattfindende Hofübergabeseminar statt. Die Tagung richtet sich anHofübergeber, Hofübernehmer und weichende Erben, Männer und Frauen. Im Mittelpunkt dieses Seminars stehen umfassende Informationen und der Austausch mit Berufskollegen, die vor denselben
Entscheidungen stehen. Zusammen mit Fachreferenten werden an diesem Wochenende Antworten auf alle Fragen der Hofübergabe und der Hofübernahme gegeben, die die Teilnehmer mitbringen. Die Leitung haben Veronika Grossenbacher und Angelika Sigel. Als Referenten sind eingeladen: Steuerberater Berndt Eckert und Helmut Bleher vom Bauernverband Schwäbisch Hall – Hohenlohe – Rems.
Information und Anmeldung: Veronika Grossenbacher, Evang. Bauernwerk, 74638 Waldenburg, Tel: 07942 / 107-12, Fax: -77,
V.Grossenbacher(at)hohebuch.de. www.hohebuch.de