Wie der Rechtsstaat auf den radikalen Islam reagiert

Vortrag über Salafismus im Hohenloher Integrationszentrum am 19. Juni 2018

Anfang Juni 2018 sprach die Extremismus-Expertin Dr. Britt Ziolkowski im Hohenloher Integrationszentrum in Künzelsau-Gaisbach über das Thema „Salafismus im internationalen Kontext: Akteure und Netzwerke“. Das Hohenloher Integrationsbündnis 2025 des Landratsamts Hohenlohekreis und die Volkshochschule Künzelsau hatten dazu im Rahmen ihrer gemeinsamen Vortragsreihe über den Islam in Europa eingeladen.

Interessierte Bürger und beruflich im Flüchtlingsbereich Tätige nutzten die Gelegenheit gleichermaßen, um sich über dieses hochaktuelle Thema zu informieren und dabei das Hohenloher Integrationszentrum zu besuchen. Von dort wird seit 2016 die Flüchtlingsintegrationsarbeit des Landkreises gesteuert. Volkshochschulleiterin Sonja Naegelin und Dr. Mark Wittlinger vom Amt für Bildung und Integration hießen die Gäste willkommen.

Dr. Ziolkowski konnte in einem kurzweiligen Vortrag aktuelle Erkenntnisse des Landesamts für Verfassungsschutz präsentieren, für das die promovierte Islamwissenschaftlerin tätig ist. Nach einer allgemeinen Einführung in die verschiedenen Strömungen des radikalen Islamismus stellte sie beispielhaft einige in Baden-Württemberg unter Beobachtung des Verfassungsschutzes stehende Gruppen und Personen vor. Untermalt wurden diese Ausführungen immer wieder durch Bilder und Videoeinspielungen. Als größte Herausforderungen für die Sicherheitsbehörden nannte Ziolkowksi dabei den oft unvorhersehbaren Übergang einzelner Personen von einem politischen in einen gewaltbereiten Islamismus sowie neuerdings das Auftreten jugendlicher Islamisten der zweiten Generation.
Im Anschluss bestand Gelegenheit für Fragen und Diskussion, was von den Anwesenden intensiv genutzt wurde. Dabei standen vor allem Fragen nach den Möglichkeiten und Grenzen des Rechtsstaats sowie nach sinnvoller Extremismusprävention als gesamtgesellschaftlicher Aufgabe im Mittelpunkt.
Die Veranstalter bedankten sich bei der Referentin und den Zuhörern für einen anregenden Abend und wiesen auf den letzten Vortrag der gemeinsamen Reihe hin: Am Dienstag, 19. Juni, 19:00 Uhr wird Sabine Haupt, die Leiterin des Goethe-Instituts Schwäbisch Hall, im Hohenloher Integrationszentrum über das Thema „Bildungsarbeit in multiethnischen und multireligiösen Gruppen“ sprechen.