Förderprogramm „Spitze auf dem Land! Technologieführer für Baden-Württemberg“

Nächste Antragsfrist 31. August 2018

Die Wirtschaftsinitiative Hohenlohe weist auf die nächste Antragsfrist  für das Förderprogramm „Spitze auf dem Land! Technologieführer für Baden-Württemberg“ für kleine und mittlere Unternehmen hin.
Das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz schreibt halbjährlich im Rahmen des Programms des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung 2014-2020 in Baden-Württemberg und auf Grundlage der Verwaltungsvorschrift zum Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum die Förderlinie „Spitze auf dem Land - Technologieführer für Baden-Württemberg“ aus.
Die Förderung richtet sich an Unternehmen, die das Potenzial zur Erlangung der Technologieführerschaft aufweisen. Unterstützt werden umfassende Unternehmensinvestitionen in Gebäude, Maschinen und Anlagen, die zur Entwicklung und wirtschaftlichen Nutzung neuer oder verbesserter Produktionsverfahren, Prozesse, Dienstleistungen und Produkte dienen. Zusätzlich sollen durch die unterstützten Projekte nachhaltige Beiträge zur Verbesserung der Ressourcen- und Energieeffizienz im Produktionsprozess generiert werden.
Der Fördersatz beträgt für kleine Unternehmen (weniger als 50 Beschäftigte) bis zu 20 Prozent, für mittlere Unternehmen (bis 100 Beschäftigte) bis zu zehn Prozent der förderfähigen Investitionskosten. Die mögliche Förderung beträgt mindestens 200.000 Euro und höchstens 400.000 Euro. Unternehmen, die sich für eine Aufnahme in die Förderlinie bewerben, müssen mindestens ein für das Unternehmen neues eigenes Produkt oder eine für das Unternehmen neue eigene Dienstleistung einführen.
Die für die Antragstellung notwendigen Formulare können unter der Internetadresse https://rp.baden-wuerttemberg.de/Themen/Land/ELR/Seiten/EFRE.aspx abgerufen werden.
Die ausgefüllten Anträge sind vom Unternehmen zusammen mit dem Bürgermeisteramt bis 31. August 2018 parallel beim Landratsamt Hohenlohekreis und beim Regierungspräsidium Stuttgart vorzulegen. Es wird empfohlen, die Vorhaben vor Antragstellung mit dem Regierungspräsidium abzustimmen. Daher wird um frühzeitige Kontaktaufnahme mit dem Bürgermeisteramt oder mit der Wirtschaftsförderung beim Landratsamt Hohenlohekreis Tel. 07940 18-573 gebeten.