Unterstützung für Unternehmen

Die weitere Verbreitung des Coronavirus und die Maßnahmen zum Schutz von uns allen wirken sich deutlich auf unser Wirtschaftsleben aus.

Um Unternehmen in dieser kritischen Situation die nötige Unterstützung zu geben, wurden Sofortmaßnahmen auf den Weg gebracht:

Wirtschaftsministerium | exerner link

SOFORTHILFE CORONA des Landes B-W - Antragstellung

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg hat ein Soforthilfeprogramm aufgelegt: Gewerbliche Unternehmen, Sozialunternehmen und Angehörige der Freien Berufe, die sich unmittelbar infolge der Corona-Pandemie in einer existenzbedrohenden wirtschaftlichen Lage befinden und massive Liquiditätsengpässe erleiden, werden mit einem einmaligen, nicht rückzahlbaren Zuschuss unterstützt.

Am 26.5. hat das Kabinett zusätzlich einem Förderangebot zugestimmt, das kleine und mittlere Unternehmen im Land ab sofort noch stärker unterstützen soll. Die L-Bank gewährt zusätzlich zu dem bestehenden Liquiditätskredit einen Tilgungszuschuss bis zu 300.000 EUR. 

Weitere Infos auf der Website des Landes Baden-Württemberg. (externer Link)

Außerdem soll auch das von der Pandemie stark betroffene Hotel- und Gaststättengewerbe stärker unterstützt werden. Die von der Landesregierung beschlossene Stabilisierungshilfe soll es betroffenen Betrieben ermöglichen, für einen Zeitraum von drei Monaten eine einmalige Liquiditätshilfe in Höhe von bis zu 3.000 EUR zuzüglich 2.000 EUR je Vollzeitäquivalente zu erhalten.

Weitere Infos hier (externer Link). 

Merkblatt für Unternehmen (Wirtschaftsministerium) | pdf

 

Finanzamt Öhringen | externer link

Ein vereinfachtes Antragsformular für Stundungen bzw. Anpassungen von Vorauszahlungen finden Sie auf den Seiten des Finanzamts Öhringen (Gewerbesteuer-Vorauszahlungen).
Die vereinfachte Stundungsregelung gilt für Einkommensteuer, Körperschaftsteuer und Umsatzsteuer.

KfW - Coronahilfe | externer link

Kredite für Unternehmen | Wenden Sie sich bitte hierfür an Ihre Hausbank oder Ihre Finanzierungspartner.

DIHK - Informationen | externer link

Fragen und Antworten rund um das Coronavirus - Ersatz für Ausfälle - div. weitere Infos

WIH - Wirtschaftsinitiative Hohenlohe | externer link

Hinweise für Unternehmen im Hohenlohekreis - umfangreiche Linksammlung

Stadt Öhringen

Grundsteuer
Fallen die Erträge um 50 Prozent (Bezugsgröße ist das Kalenderjahr), mindert sich die Grundsteuer um ein Viertel. Bei einem Totalausfall der Erträge erhalten Unternehmen gegen Nachweis die Hälfte der Grundsteuer zurückerstattet.
Betroffene Unternehmen sollten sich bis zum 31. März 2021 (Folgejahr) beim Steueramt der Stadt Öhringen melden und die Reduzierung beantragen. 

Deutscher Städtetag

Übersicht - Hilfsmaßnahmen für die Wirtschaft | pdf

 

Stand: 20. März 2020 | letztmals aktualisiert am 30. Mai 2020