Standortgefüge des Einzelhandels

Die Einzelhandelsstruktur Öhringens wird im Wesentlichen von folgenden Bereichen geprägt:

Die innerstädtischen Haupteinkaufslagen erstrecken sich im Wesentlichen entlang von Poststraße, Marktstraße, Rathausstraße, Bahnhofstraße und Haagweg sowie in den angrenzenden Bereichen. Der dichteste Einzelhandelsbesatz ist dabei entlang der Poststraße festzuhalten.

Der Einzelhandelsbesatz ist entsprechend der städtebaulichen Rahmenbedingungen überwiegend kleinteilig strukturiert. Moderne größere Ladenflächen befinden sich insbesondere im nordwestlichen Teil der Innenstadt, wo neben dem großflächigen Lebensmittelmarkt Handelshof, auch Fachmärkte (dm, Kik, Fressnapf) ansässig sind.

In nördliche Richtung hat sich die Innenstadt durch die Einzelhandelsnutzungen auf dem „BAG-Gelände“ ausgeweitet. Hier sind ein Raiffeisen Gartenmarkt sowie ein Netto Lebensmitteldiscounter ansässig.

Die bedeutendste dezentrale Einkaufslage in Öhringen stellt der Bereich Austraße / Einkaufszentrum Ö-Center dar. Dort sind auch mehrere großflächige Anbieter (toom Bau- und Heimwerkermarkt, Euronics, TTL, Zoo Endress sowie innerhalb des Ö-Centers Grabert, Intersport Grabert, Bär, Rewe) etabliert.

Eine weitere räumliche Verdichtung großflächiger Einzelhandelsbetriebe findet
sich im Südwesten der Kernstadt im Bereich Steinsfeldle / Schleifbachweg. Als
großflächige Anbieter sind hier Obi, Zeitgeist, Dorfer, Aldi sowie Ziegler Bau- und
Heimwerkermarkt etabliert.

Im östlichen Teil der Kernstadt bzw. im angrenzenden Stadtteil Cappel befinden sich entlang der Hauptverkehrsachse Haller Straße mehrere großflächige Einzelhandelsbetriebe (Dänisches Bettenlager, Lidl, Aldi, Holzland). Diese bilden jedoch keinen räumlich funktional zusammenhängenden Einkaufsbereich aus.

Die aufgeführten wesentlichen Einzelhandelslagen Öhringens vereinen rund 84 % der Gesamtverkaufsfläche im Stadtgebiet auf sich. Die übrigen Einzelhandelsbetriebe verteilen sich über das restliche Stadtgebiet, wobei sich keine größeren räumlichen Konzentrationen ausgebildet haben.

(GMA Ludwigsburg: Fortschreibung des EH-Konzepts der Stadt Öhringen, 2011 - aktualisiert 2016)