Einzelhandelsbestand / Angebotssituation

Zur Erfassung der Angebotssituation wurde im April 2011 eine Kompletterhebung des Öhringer Einzelhandels vorgenommen. Zu diesem Zeitpunkt waren in Öhringen insgesamt 186 Betriebe des Ladeneinzelhandels und Ladenhandwerks mit einer Gesamtverkaufsfläche von ca. 65.040 m² ansässig.

Hiervon entfielen auf Nahrungs- und Genussmittel 56 Betriebe (= ca. 30 % des Gesamtbestandes) ca. 13.855 m² Verkaufsfläche (= ca. 21 % der Gesamtverkaufsfläche).

Das Angebot an Nichtlebensmittel umfasste 130 Betriebe (= ca. 70 % des Gesamtbestandes) ca. 51.185 m² Verkaufsfläche (= ca. 79 % der Gesamtverkaufsfläche).

Im Hinbllick auf die räumliche Verteilung des EH-Bestandes wird deutlich, dass 60 % aller Einzelhandelsbetriebe und 31 % der Verkaufsflächen in der Innenstadt ansässig sind.

18 % der Betriebe und 29 % der Gesamtverkaufsfläche entfallen auf das Gewerbegebiet Austraße bzw. das Ö-Center.

Weitere 24 % der Verkaufsfläche sind im Beriech Steinsfeldle / Schleifbachweg etabliert, wobei hier lediglich 5 Betriebe ansässig sind. Hier vereinen demnach wenige groß strukturierte Betriebe (Obi, Lidl, Zeitgeist, Dorfer, Ziegler, Hammel) beinahe ein Viertel der Gesamtverkaufsfläche im Stadtgebiet auf sich.

Die übrigen 16 % der Verkaufsfläche verteilen sich auf Betriebe in sonstigen Lagen im Stadtgebiet.

(GMA Ludwigsburg: Fortschreibung des EH-Konzepts der Stadt Öhringen, 2011 - aktualisiert 2016)