Lokomotive der DB Regio AG getauft und mit Gartenschau-Motiven bestückt

Die Vorbereitungen für die Landesgartenschau Baden-Württemberg 2016 in Öhringen laufen auf Hochtouren.

Auch die DB Regio AG unterstützt das landesweite Ereignis mit einem ganz besonderen Werbebotschafter:

DB 146 202 ist "LAGA-Lokomotive"

Eine Elektro-Lokomotive der Baureihe 146 wurde am 26. September 2015 nicht nur auf den Namen "Stadt Öhringen" getauft. Sie wurde zudem mit großflächigen und sympathischen Werbemotiven für die Landesgartenschau 2016 beklebt.

Im Rahmen der Taufe gewann Oberbürgermeister Thilo Michler eine "Zugwette". Mehr als 300 Bürgerinnen und Bürger sangen am Hbf das "Flöhri-Lied" - die DB Regio AG hatte bei dieser sympathischen Aktion durch den Leiter Fahrgastmarketing, Oliver Kurzendörfer, dagegen gewettet. Sie wird nun als Wetteinsatz zur Eröffnung der LAGA 2016 am 22.04. einen Sonderzug von Stuttgart nach Öhringen einsetzen.

Mehr zum großen Festwochenende mit SWR Pfännle und dem Start des Dauerkartenverkaufs am 26. + 27. September 2015 auf den Seiten der Landesgartenschau 2016.

Mit 7.600 PS wirbt die rote und 80 Tonnen schwere Elektro-Lokomotive seitdem mit bis zu 160 km/h im ganzen Land zwischen Singen, Karlsruhe, Ulm und Würzburg für das große Gartenevent.

Die Landesgartenschau öffnet am 22. April 2016 ihr Pforten und wird wohl annähernd 1 Million Besucher aus nah und fern ins Hohenloher Land locken.

Viele Besucher werden mit der Bahn nach Öhringen fahren und komfortabel mitten in der Stadt am Hauptbahnhof aussteigen. Von dort sind es durch die historische Innenstadt zu Fuß nur 7 Minuten zum Haupteingang der Landesgartenschau am Öhringer Schloss.

Film über die Lok-Taufe auf youtube

Julius Bolay vom Eisenbahnclub Öhringen hat rund um die Lok-Taufe einen gelungenen Film erstellt - er ist über das Portal youtube abrufbar unter: https://www.youtube.com/watch?v=08L86-nQG1I

Weitere Öhringer Informationen finden Sie unter "Aktuell"

Nachfolgend einige Impressionen der Lok-Taufe am 26. September 2015 in Öhringen

(alle Fotos Axel Gross, Neuenstein):