Bildband Öhringen

Öhringer Bildband - Titel
Öhringer Bildband - Impressionen
Öhringer Bildband - Impressionen
Öhringer Bildband - Impressionen
Öhringer Bildband - Impressionen
Öhringer Bildband - Impressionen
Öhringer Bildband - Impressionen

Mit dem Öhringer Bildband ist ein Buch erhältlich, das die quirlige Kernstadt und ihre Stadtteile sehr anschaulich und lebendig präsentiert.

Stadt Öhringen, Buchhandlung Rau und die Heilbronner Stimme sind die 'Macher' dieses ansprechenden und zugleich sehr kostengünstigen Werkes.

Die Fotos stammen durchweg vom Leiter der Fotoabteilung des Heilbronner Medienhauses Andreas Veigel. Der Hohenloher Redakteur Jürgen Koch hat die Texte redigiert und zur sprachlichen Ergänzung der professionellen Aufnahmen beigetragen.

Der Bildband "Öhringen" ist mit deutschen und englischen Kurztexten versehen und mittlerweile zum Preis von 6,50 Euro erhältlich bei der Buchhandlung Rau sowie in den Geschäftsstellen der Hohenloher Zeitung/Heilbronner Stimme.

Bei Erscheinen des Bildbandes war in der Hohenloher Zeitung zu lesen:

Spannende Perspektiven einer lebendigen Stadt
Von Ralf Reichert

Wer Öhringen kennt, wird die Stadt aus einer ganz neuen Perspektive betrachten können. Wer Öhringen nicht kennt, wird gleich beim ersten Durchblättern feststellen: Diese Stadt lebt, diese Stadt ist es Wert, entdeckt zu werden. Viele Jahre hat Öhringen auf ein solches Buch gewartet, nun ist es endlich auf dem Markt: ein Bildband, der Einheimische und Fremde gleichermaßen begeistern kann

Fotografiert von Andreas Veigel, der sonst im hektischen Tagesgeschäft eines Zeitungsbetriebs auf Motivjagd geht, produziert und herausgegeben vom Medienunternehmen Heilbronner Stimme, in enger Zusammenarbeit mit Ingrid Breuninger und Dr. Michael Walter, die das Büro des Oberbürgermeisters managen. Gestern Nachmittag wurde das Werk im Rathaus übergeben.

Buch für alle
Als er noch Bürgermeister in Zaberfeld war, hat OB Thilo Michler den Fotografen der Heilbronner Stimme öfter beim 'Sport machen' getroffen. Und als Leser der Zeitung hat er ihn schon immer geschätzt. "Die Bilder sind sehr gelungen. Sie haben Ihrem Namen alle Ehre gemacht. 'Der letzte Bildband von Öhringen datiert von Anfang 1990 - höchste Zeit also für etwas komplett Neues. Herausgekommen ist ein Buch, "das unter 15 Euro kostet und jeder kaufen kann'.

Ob es, wie Michler hofft, mindestens unter jedem Öhringer Weihnachtsbaum liegen wird? 'Garantiert';, sagte Tilman Distelbarth. Mit einer 'gehörigen Portion Verlegerstolz' lobte der Stimme-Chef den Einsatz aller Beteiligten: 'Es ist ein richtiges Kleinod geworden.' Nicht nur 'Kultur, Freizeit und Landschaft' würden abgebildet, sondern vor allem die Menschen: 'Das macht den besonderen Charme aus.' Wer die 'wunderschönen Fotos' betrachte und die 'ästhetische Bildsprache' auf sich wirken lasse, habe den Eindruck: 'In Öhringen gibt es nur glückliche Menschen und nur Sonnenschein.'

Außensicht
Andreas Veigel hat beruflich mehr in Heilbronn zu tun. Öhringen musste er sich erst 'erarbeiten'. Doch gerade diese unvoreingenommene Außensicht macht den Reiz des Bandes aus. Die Bilder sind lebendig, die Perspektiven ungewöhnlich und ungemein spannend. Bis ins kleinste Detail. Für Veigel ist es der erste Bildband. Ein Jahr war er unterwegs und hat sich dabei selbst in die Stadt verliebt.

(Quelle: Hohenloher Zeitung vom 11. November 2009 - Ralf Reichert)