Wirtschaftsförderung: Toom Baumarkt Christian Kastner OHG erhält Auszeichnung und gibt ein Versprechen ab!

Ludwig Schmid (HBW), Christian Kastnerr (Toom), Anastasia Fahrenbruch und Michael Walter (Wifö Stadt ÖHR)

Toom Baumarkt Christian Kastner OHG erhält das Qualitätszeichen „Generationenfreundliches Einkaufen“ und gibt gleichzeitig das Ausbilderversprechen ab!

Toom Baumarkt Kastner wurde mit dem Qualitätszeichen „Generationenfreundliches Einkaufen“ ausgezeichnet.

Breite und ebenerdige Eingänge, Sitzgelegenheiten, klare Ausschilderungen der Produktbereiche und Kundentoiletten- das sind einige der Kriterien, die der toom Baumarkt von Christian Kastner zum generationenfreundlichen Einzelhandelsgeschäft macht. Aus diesem Grunde wurde dem Standort Öhringen in der Austraße 10 am 25. Oktober das bundesweit anerkannte Qualitätszeichen "Generationenfreundliches Einkaufen" verliehen. Das Zertifikat wurde Herrn Christian Kastner im Beisein von Dr. Michael Walter sowie Anastasia Fahrenbruch, Wirtschaftsförderung der Stadt Öhringen, durch Ludwig Schmid, Handelsverband Baden-Württemberg, übergeben.

„Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung und betrachten sie gleichzeitig als Ansporn, jeden Tag aufs Neue den Ansprüchen unserer Kunden gerecht zu werden“, sagte Christian Kastner beim Empfang der Urkunde.

Das Qualitätszeichen „Generationenfreundliches Einkaufen“ zeichnet Geschäfte aus, die den Einkauf für Menschen aller Altersgruppen und für Menschen mit Handicap so angenehm und barrierearm wie möglich gestalten. Älteren Menschen soll genauso wie Rollstuhlfahrern oder jungen Eltern mit Kinderwagen ein komfortabler Aufenthalt ermöglicht werden. Um das Qualitätszeichen zu erhalten, werden insgesamt 63 Kriterien überprüft, von denen 18 in jedem Fall positiv beschieden werden müssen. Zusätzlich ist eine Quote von mindestens 70 % der möglichen Punkte notwendig. Toom Baumarkt Kastner bestand die Prüfungen durch den Tester Ludwig Schmid, mit jeweils über 96 Prozentpunkten und damit mit der Note „Sehr gut“ und ist damit ganzheitlich generationenfreundlich.

„Ein generationenfreundliches Geschäft ist in erster Linie ein kundenfreundliches und serviceorientiertes Geschäft“, berichtet Ludwig Schmid, bei der Übergabe der Urkunde.

Viele Details machen dieses Geschäft zu einem generationenfreundlichen Einzelhandelsgeschäft. Toom Baumarkt Kastner überzeugt im Geschäft mit guter Beleuchtung und der guten Lesbarkeit von Preisauszeichnungen und zahlreichen Zusatzservices für seine Kunden.  

Mit der Urkundenübergabe des Generationenfreundlichen Einkaufens gibt Herr Kastner auch das „Ausbilderversprechen“ und setzt damit ein Zeichen für eine hohe Ausbildungsqualität im Betrieb. Diese Selbstverpflichtung, die vorbildliche Ausbildungsbetriebe des Einzelhandels in Baden-Württemberg eingehen können, enthält zehn branchenweit festgelegte Qualitätsstandards.