Was tut mir gut?

Essen ohne Vorschrift und Moral

Das Thema Ernährung kann zu den kontroversesten Diskussionen führen. Jeder weiß, was „richtig“ ist und wie man sich ernährt. Scheinbar ist jeder Experte für Nährwerttabellen. Und das am liebsten bei einem Burger im Fast Food Restaurant. Erst das Fressen, dann die Moral? Was tut mir gut? Und wie hat sich unser Ernährungsverhalten über die Jahre verändert? Diesen Fragen geht Referentin Andrea Schmolzi auf den Grund. Schmolzi ist Diätassistentin (mit Zertifikatsstudium Ernährungspsychologie) und gehört zum Küchenteam der Ländlichen Heimvolkshochschule Hohebuch.
 
Zu Vortrag und Austausch lädt der Bezirksarbeitskreis Öhringen des Evangelischen Bauernwerks am Dienstag, 30. Januar, um 20.00 Uhr in die Aula der Akademie für Landbau und Hauswirtschaft in Kupferzell herzlich ein. Der Eintritt ist frei.


www.hohebuch.de