Hohenloher Kultursommer

Serenade im Hoftheater - Kanon der Romantik - Brahms‘ Violinsonaten am Donnerstag, 06. Juli 2017 um 18:30 Uhr

Die  Brahms-Violinsonaten sind ein  kammermusikalischer  Höhepunkt  dieser Gattung, ein Meilenstein seines Lebenswerks und ein Kanon romantischer Kompositionskunst an sich. Besonders in der G-Dur Sonate op. 78 vermischen sich Biographisches und Kompositorisches: das Adagio bspw. ist Clara Schumann bzw. ihrem erkrankten Sohn Felix gewidmet. Außerdem zitiert Brahms Vertonungen von Texten des Dichters Klaus Groth, den sogenannten Regenliedern. Die Violinsonate Nr. 2 A-Dur op. 100 ist ebenfalls vom Leitbild der Poesie seines Freundes Groth bestimmt. Brahms komponierte sie 1886 am Thuner See. Die Sonate Nr. 3 in d-Moll fällt hinsichtlich Form und Charakter aus dem Rahmen. Das viersätzige Werk ist bereits zu Anfang von Dramatik geprägt und hat sinfonisches Ausmaß. Die beiden leidenschaftlichen Ausnahmekünstlerinnen laden Sie ein zu einer romantischen Serenade im Hoftheater.

Ticketpreise: EURO 28,–/16,– erm. 25,–/13,–

Reservierungen unter http://www.hohenloher-kultusommer.de