20-jähriges Jubiläum: Museum-Werkstatt Pflaumer

Am Tag des offenen Denkmals, den 10. September feiert die Werkstatt ihr 20 jähriges Bestehen.

Am 14. September 1997, also vor fast 20 Jahren wurde die Museum-Werkstatt Pflaumer am Tag des offenen Denkmals eröffnet. Die Schleiferei- und Messerschmiedewerkstatt (1882-1992) gibt einen Einblick in das alte Handwerk, wenn Manfred Pany die Esse anheizt und Schmiedevorführungen zeigt. Die Stadtwache betreut dieses interessante Museum seit nunmehr 20 Jahren und hofft am Jubiläumstag, Sonntag den 10. September 2017 auf viele interessierte Besucher.

14-17 Uhr - Eintritt frei

 

Weitere Angebote am Tag des Denkmals

11 - 17 Uhr Weygang-Museum

11 - 14 Uhr und 15 - 18 Uhr Spätgotische Stiftskirche und Krypta

...mit dem spätromanischen Sarkophag der Kaisermutter Adelheid und mehreren schmuckvoll verzierten Sarkophagen, darunter eines von Michael Kern geschaffen.

14 Uhr Führung mit Beginn am Oberen Tor

Ein vergnüglicher Streifzug durch Öhringens Prachtstraße, die Karlsvorstadt und ihre Bauten. Wer wohnte dort und wie wohnte man? Jürgen Schmid beginnt die Sonderführung am Oberen Tor, dem "Brandenburger Tor" der Öhringer und führt über Adels- und Bürgerhäuser bis zum Weygang Museum. Jedes Haus hat seine eigene, noch nachvollziehbare Geschichte und es fehlt nicht an amüsanten Einzelheiten und Anekdoten. Im Museum erwartet Elisabeth Schmid die Besucher als historisch gewandtes Hausmädchen und gewährt Einblicke in die Wohn- und Arbeitsbereiche des rennomierten Zinngießermeisters und Ehrenbürgers August Weygang und seiner Frau Thekla.

Dauer: 1 h, Info: www.weygang-museum.de