Die Öhringer Spitalkirche

Turm der Spitalkirche
Stimmungsvoll beleuchtet - die Spitalkirche

Geweiht wurde die Spitalkirche im Jahre 1376 am Sonntag nach Fronleichnam.

Dies geschah zur Ehre und zum Lobe von St. Anna, Patronin der Stifterin.

Die Kirche diente dem Gottesdienst für die Pfründner des Spitals, welche zum Kirchgang verpflichtet waren.

Das Kirchengebäude, dessen gotischer Chor erhalten blieb, wurde später mehrfach umgebaut (Glockenturm im Rokokostil, Schiff 1945/46).

Sie ist im Besitz der evangelischen Kirchengemeinde Öhringen.

In der Spitalkirche finden auch ökumenische Gottesdienste statt.

Sie liegt am südlichen Ende der Öhringer Altstadt, die sich mit ihren kleinen und dichtstehenden Gebäuden südlich der Öhringer Innenstadt anschließt und die von ärmeren Bevölkerungsteilen bewohnt wurde.