Sonstige Führungsangebote rund um Öhringen

(Externe Veranstalter - bitte informieren Sie sich direkt bei den Anbietern)

Bioenergiedorf Untermaßholderbach

Der Öhringer Teilort Untermaßholderbach ist neben Bechstedt (Thüringen) und Lathen (Niedersachsen) eines der drei ausgezeichneten deutschen Bioenergiedörfer des Jahres 2014.
Sie sind eingeladen, dieses "energiegeladene" Dorf kennen zu lernen!
Es sind Gruppenführungen für Jung und Alt, Schulklassen und Reisegruppen möglich. Insbesondere das Thema "Bildung im Bereich Nachhaltigkeit am Beispiel des Bioenergiedorfes Untermaßholderbach" wird beleuchtet.

Kontakt:
Förderverein Bioenergiedorf Untermaßholderbach i.G.
Eichbrunnen 2, 74613 Öhringen-Untermaßholderbach
Tel. 07941 958260; E-Mail: euoweidmann@aol.com; www.untermassholderbach.de

Führung auf dem Obstlehrpfad in Baumerlenbach

Das Obstbauzentrum Nordwürttembergs liegt im Öhringer Stadtteil Baumerlenbach.
Auf über 100 Hektar, und damit einem Fünftel der Gemarkung, wachsen in Baumerlenbach Obstbäume.
Grund genug, dort im Jahr 1992 einen Obstlehrpfad in idyllischer Lage einzurichten.
Der Obstlehrpfad führt über eine Strecke von ca. 1,5 km - überwiegend auf Schotter- oder Graswegen, teilweise auch über Asphalt. Gutes Schuhwerk ist daher zu empfehlen.
Informationstafeln mit Themen wie kontrolliert integrierte Produktion, Obstwiesen und Streuobstgürtel, Vertragsmostanlagen, Hauszwetschgen oder Tafelbirnen säumen den Weg.

FÜHRUNGEN
Obstbaumeister Albrecht Rembold führt - nach Absprache - gerne Gruppen auf dem Pfad.
Bei dem ca. 2-stündigen Rundgang erfahren Sie viel Hintergrundwissen zum erwerbsmäßigen Obstbau, aber auch zu unseren heimischen Streuobstwiesen.

Kontakt und weitere Infos: Herr Rembold, Tel. 0172 8362402

Nach oben

Mit den Natur- und Landschaftsführern Hohenlohe e.V. das Hohenloher Land erleben

Gehen Sie mit auf eine Reise der Vielfältigkeit, auf unterhaltsame Streifzüge durch Hohenlohe, seine Kultur und Geschichte mit seinen reizenden Residenzstädten.
Die geführten Exkursionen spannen einen Bogen von der geologischen Urgeschichte bis in die heutige Zeit.
Wir wandern auf den Spuren alter Handelswege, gehen durch urwüchsige Natur, über Streuobstwiesen und Weinberge, durch Wald, Wiesen und entlang an den Hängen der Muschelkalktäler.

Die Touren werden begleitet von unterhaltsamen Besonderheiten, Geschichten und Anekdoten, die sich am Wegesrand aufgreifen lassen. Ein gelegentliches Schmunzeln und Lächeln ist dabei nicht ausgeschlossen.

Buchungen und Kontakt:
Natur- und Landschaftsführer Hohenlohe e.V.
Herrenhaus Buchenbach, Langenburger Str. 10, 74673 Mulfingen, Tel. 07938 992035
www.natur-landschaftsfuehrer-hohenlohe.de

Exkursion auf dem geologischen Pfad in Michelbach a.W. - Eine Zeitreise in die Vergangenheit

Vor vielen Millionen Jahren sind die Keuperhänge bei Michelbach a.W. und die Waldenburger Berge entstanden. Wie sah die Landschaft damals aus und warum sind überhaupt die Waldenburger Berge entstanden? Welches Klima herrschte in unserer Gegend und welche Spuren und Zeugnisse von Lebewesen findet man noch heute aus dieser Zeit?
Erkunden Sie mit einem Natur und Landschaftsführer diesen geologischen Pfad.

Dauer der Exkursion: 2 Stunden
Kontakt: Roland Scholl, Natur und Landschaftsführer Hohenlohe, Tel.: 07942 2475, Email: rolandscholl(at)web.de

Führungen am UNESCO-Welterbe Limes

Das Öhringer Stadtgebiet wird vom rund 80 Kilometer schnurgerade verlaufenden Obergermanischen Limes geschnitten und gehörte in der Zeit von etwa 150 bis um 260 n. Chr. mit zwei Kastellen und einer großen Zivilsiedlung zu den wichtigsten Truppenstandorten am äußeren Limes.

Neben steinernen Funden, die bei Bauarbeiten in Öhringen gemacht wurden, belegt ein besonders beachtenswertes Geländestück die römische Vergangenheit der Region: Im Wald zwischen den Orten Westernbach und Pfahlbach, nördlich von Öhringen, ist heute noch eines der best erhaltenen Stücke des Limes zu finden. Wall und Graben sind auf eine Länge von 280m deutlich zu erkennen!

Auch die drei Aussichtplattformen "Limes Blicke" und das monumentale, farbige "Limes Tor" in Öhringen-Cappel sind einen Besuch wert.

Ausgebildete Limes-Kenner, die Limes-Cicerones, nehmen gerne Interessierte mit auf einen Spaziergang am Welterbe.

Informationen zu Führungen erhalten Sie direkt beim Verband der Limes-Cicerones: www.limes-cicerones.de

Wein-Erlebnisführungen

Öhringen ist eingebettet in eine wunderschöne hügelige Weinlandschaft, die sich regelrecht aufdrängt, durchstreift und erlebt zu werden.
Wer dies nicht auf eigene Faust tun möchte, ist eingeladen, sich von einem/r der Hohenloher Weinerlebnisführer/innen begleiten zu lassen.

Nicole Dieroff, Carola Geiger-Kaiser, Renate Gysin, Martin Schluchter, Alexandra Siller, Gudrun Ungerer und Regina Weihbrecht - allesamt Experten mit viel Herzblut für den Hohenloher Wein - bieten individuelle Ausflüge, Touren und Verkostungen an.
Ob mit Pferdewagen oder zu Fuß, im Keller oder Weinberghäuschen - Hohenloher Weine lassen sich vielfältig entdecken und genießen.

Infos, Kontaktadressen und Buchungen: www.weinerlebnistour.de

Weinbaumuseum in Pfedelbach

Das milde Klima rund um Öhringen wussten schon die Römer zu schätzen, als sie sich hier niederließen - und mit den Römern kam auch der Weinbau in unsere Region.
Das Weinbaumuseum Pfedelbach präsentiert die lange Winzertradition der Gemeinde und birgt mit dem über 60.000 Liter fassenden Fürstenfass aus dem Jahr 1752 eine echte Rarität. Das Fass ist das drittgrößte, jemals gefüllte Fass seiner Art in Süddeutschland!

Erkunden Sie mit einem „Wengerter“ – gerne bei einem Schluck Hohenloher Wein – den beeindruckenden, ehemals fürstlichen Gewölbekeller.

Buchungen und Infos: Gemeinde Pfedelbach, Tel. 07941 6081-0, www.pfedelbach.de

Raus auf´s Land - Märchenhaftes, Wissenswertes und Kulinarisches!

Naturwandern entlang des Maßholderbachs, mit Infostationen.
Auf Wunsch jahreszeitliche Aktionen mit "Mini-Kostpröbchen" auf dem Bauernhof!
Eine Landfrau und Erlebnisführerin gibt Einblicke in das dörfliche Leben.

Dauer: 1,5 bis 2,5 Stunden (nach Absprache)
Teilnehmer: bis 30 Personen
Gebühr: 6,00 Euro pro Teilnehmer (bei Führungen mit Kostproben)
Kontakt: Margret Häußermann, 74613 Öhringen-Untermaßholderbach, Tel. 07941 61100

Natur- und heimtkundliche Führungen für Kinder und Erwachsene

Entdecken Sie mit Naturparkführerin Petra Kuch die idyllische Landschaft und die Vielfalt der Natur rund um Öhringen.
Die natur- und heimatkundlichen Führungen eignen sich für Gruppen wir Firmen, Abteilungen und Vereine. Für Kinder gibt es spezielle Angebote, z.B. ein Natur-Kindergeburtstag - oder von April bis Oktober Schulklassenführungen "Einfach Natur erleben".

Kontakt: Wald-Safari - Petra Kuch, Zertifizierte Naturparkführerin Schwäbisch-Fränkischer Wald + Naturpädagogin, Theodor-Fontane-Weg 6
74613 Öhringen

Tel. 07941 606436, E-Mail: info(at)wald-safari.de, www.wald-safari.de, www.die-naturparkfuehrer.de

Segwaytouren in Öhringen - Fahrspaß pur und Stadt und Natur!

Entdecken Sie Öhringen und Umgebung auf dem Segway! Die vielfach bewährten Touren gewährleisten viel Fahrspaß und ein Naturerlebnis der besonderen Art.
Segwayfahren ist denkbar einfach. Die Touren sind sowohl für Anfänger ohne Erfahrung, als auch für Fortgeschrittene geeignet.

Kontakt: SEG-EVENT-MARKETING GbR, 74613 Öhringen, Tel. 07941 9949965, info(at)seg-event.de, www.seg-event.de

AudioTour durch den Schwäbischen Wald - "Abhören erlaubt!" - auch in Öhringen

Die Fremdenverkehrsgemeinschaft Schwäbischer Wald e.V. ermöglicht den Schwäbischen Wald in einer AudioTour an 106 „points of interest“ zu erkunden. Zu hören sind Geschichte und Geschichten – z.B. direkt vor einem Römerkastell, an einer Mühle oder an einem rauschenden Wasserfall - angewählt vom Handy.

Da gelegentlich ein fehlendes Mobilfunknetz das Anwählen verhindern kann, ist es möglich die Dateien schon vor der Tour herunterzuladen. Die AudioTour zeigt Kirchen, Rathäuser, Bahnhöfe der Schwäbischen Waldbahn, rund 30 Limesstandorte sowie 16 Mühlen. Der Text für Öhringen gibt Auskunft über die Geschichte der Limesforschung durch Christian Ernst Hanßelmann (1766) und beiden Öhringer Kastelle (Bürg- und Rendelkastell).
Die Nummer des Öhringer Infopunktes lautet: 07192 - 9790 610.

Ein Info-Flyer, der alle Telefonnummern und Sehenswürdigkeiten der AudioTour auflistet, ist u.a. auch im Öhringer Rathaus (Schloss) bei der Tourist-Information erhältlich.

Die Tondateien sind kostenlos, lediglich die individuelle Gebühr für Handy und Internet fällt an.
Zusätzlich sind die Sehenswürdigkeiten mit einem "Nummernschild“ versehen, das auf die Abhörmöglichkeit vor Ort hinweist.

Weitere Informationen zur AudioTour erhalten Sie auf der Seite der Fremdenverkehrsgemeinschaft Schwäbischer Wald.