Weinlehrpfad in Öhringen-Michelbach

Eine der Schautafeln am Weinlehrpfad in Michelbach a.W.
Blick über Michelbach a.W.
Rebzeilen kurz vor der Traubenlese


Der Öhringer Weinlehrpfad führt auf einer Gesamtlänge von 2,4 Kilometern durch die Weinberge im lokal anstehenden Gipskeuper.

Der asphaltierte Fußweg startet an der Sporthalle (in der Keltergasse) des Öhringer Teilorts Michelbach am Wald.
Die Tour bietet an ihrer höchsten Stelle einen reizvollen Blick auf den Weinort Michelbach.

Ebenso ist auf der Strecke immer wieder eine herrliche Aussicht auf die Kernstadt Öhringens möglich.

An klaren Tagen reicht die Sicht durchaus bis zum rund 50 km entfernten Katzenbuckel im Odenwald.


Der Weinlehrpfad wurde nach einer Idee des ehemaligen Öhringer Oberbürgermeisters Jochen K. Kübler und Toni Kunz aus Michelbach im Jahr 1990 angelegt.
Eine finanzielle Förderung erfolgte durch den Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald e. V. und die Weingärtnergenossenschaft Michelbach-Söllbach e.G.


Mit dem Weinlehrpfad lässt sich ein gemütlicher Spaziergang durch die Kulturlandschaft der "Fränkischen Toskana" mit Wissenswertem rund um den Hohenloher Wein sehr gut verbinden.

Genießen Sie in jeder Jahreszeit die ganz besondere Atmosphäre gepflegter Weinberge in denen der köstliche Rebensaft Hohenlohes wächst und heranreift.