Ohrnverlauf spielerisch nachempfunden

Seit Mai 2010 ist der Öhringer Hofgarten um eine taufrische, spritzige und sehr schöne Attraktion reicher. Ein neu angelagter 500 m langer Bachlauf schlängelt sich auf den "Pfaden" des alten Ohrnbetts von der Allmand parallel zur Ohrn in Richtung Kultura. In seinem Verlauf entlang der Stadtmauer wurden viele schöne Punkte für kleine und große Besucherinnen und Besucher geschaffen.

Das flache Bachbett mündet an der Kultura wieder in die Ohrn. Ein taufrischer und liebevoll gestalteter Wasserspielplatz bildet den Höhepunkt des Projekts mit dem ein lange gehegter Traum vieler Öhringerinnen und Öhringer in Erfüllung geht.

Gestaltungskonzept und Daten des Wasserlaufs
Im Bereich der Allmand wird das Wasser für den Bachlauf an einem Schacht entnommen und in ein Quellbecken geleitet, dessen Überlauf den Bachlauf speist. Das prickelnde Quellbecken kann von den Besuchern sogar als "Kneipp-Becken" genutzt und durchwatet werden.

Der neue Wasserlauf wird an verschiedenen Stellen durch kleine Holzbrücken überspannt. Schon allein diese Bauwerke schaffen im Hofgarten eine ganz besondere Parkatmosphäre, die durch eine Unterleuchtung der Brücken mit LED-Bändern nochmals gesteigert wird. Nicht nur die neuen Stege, sondern auch die ehrwürdige Sattelmayerbrücke wurde im Rahmen des Bachlauf-Projekts mit Strahlern versehen. Diese rücken die Brücke zwischen Öhringer Innenstadt und Altstadt in den Abendstunden in ein ganz besonderes Licht.

Die Bauarbeiten der Gesamtmaßnahme reichten von August 2009 bis Mai 2010. Durch den langen Winter 2009/2010 und die schlechte Witterung im März und Mai verzögerten sich die Arbeiten ein wenig. Im Zuge der Gestaltung des Bachlaufes wurden zudem alte Abwasserleitungen saniert und wieder auf den neuesten Stand gebracht. Für die Gestaltung des Bachbettes konnte Material aus der Ohrn verwendet werden - dies macht den Bachlauf im Hofgarten besonders authentisch.

Seit der Eröffnung der neuen Hofgartenattraktion fließen im Bachbett ca. 25 - 30 Liter Wasser je Sekunde von der Allmand, vorbei am Haus an der Walk und dem großen Spielplatz, unter der Sattelmayerbrücke hindurch bis zum Wasserspielplatz an der Kultura. Ein Volumen von 2.100 m³ Aushub wurde beim Bau bewegt. Dazu kamen 1.100 m³ Lehm und 100 m³ Material aus dem "Mutterfluss" Ohrn.

Die Gärtner brachten auf einer Fläche von 10.000 m² Rasensaat aus und bepflanzten die entstandenen Uferbereiche standortgerecht und vielfältig.

OB Thilo Michler eröffnete den Wasserlauf zusammen mit Öhringer Gemeinderäten, Mitarbeitern der Verwaltung, beteiligten Baufirmen, sowie zahlreichen großen und kleinen Gästen am 21. Mai 2010 mit einem kleinen Entenrennen. Von Beginn an tummelten sich viele große und kleine Wasserfans entlang des kinderfreundlich und stets flach gehaltenen Bachbetts.

Tipp: Mit Badeschuhen macht das Durchwaten und Erfrischen am meisten Spaß und wer Badehose und Handtuch dabei hat, kann das kühle Nass im Öhringer Hofgarten so richtig genießen.

 

 

Der  Wasserspielplatz nahe der Kultura
Wasserlauf-Impressionen
Wasserlauf-Impressionen
Wasserlauf-Impressionen
Wasserlauf-Impressionen
Wasserlauf-Impressionen
Wasserlauf-Impressionen
Wasserlauf-Impressionen
Wasserlauf-Impressionen
Am Wasserspielplatz nahe der Kultura
Drehpunkt am Wasserspielplatz
Mündung des Wasserlaufs in die Ohrn