Heilkräutergarten an der Stadtmauer

Der Öhringer Heilkräutergarten an der Stadtmauer nahe der Spitalkirche

In Erinnerung an Gräfin Anna Magdalena, die im mittelalterlichen Öhringen auf dem Gebiet der Heilkräuterkunde Berühmtheit erlangte, legte die Stadt Öhringen im Jahr 2003 einen Heilkräutergarten an, der einen Querschnitt der heutigen Pflanzenheilkunde zeigt.

 

Hier ist gegen jedes Zipperlein ein Kraut gewachsen: Ob Blase, Nieren, Darm, Magen, Leber, Galle - dem Besucher des Gartens wird ein kleiner Rückblick in die Zeit der Heilung ohne Chemie und ein Einblick in die Möglichkeiten der alternativen Naturheilmethoden gegeben. Zudem erläutern die kleinen Tafeln in den Beeten auch die Verwendung frischer Küchenkräuter.
 

Der Heilkräutergarten befindet sich an der Stadtmauer am Fußweg zwischen der Kultura und der Spitalkirche (5 Gehminuten vom Marktplatz und ca. 7 Minuten vom Öhringer Bahnhof entfernt). An der Veranstaltungshalle Kultura kann geparkt werden.
 

Der Garten ist frei zugänglich. Evtl. sind auch kleinere Führungen möglich. Anfragen an die Tourist-Info unter Tel. 07941 68-118.

 

 

10 Jahre Pflege des Heilkräutergartens in Öhringen

Hof-Apothekerin Margrit Wüstner-Laukhuff, Annegret Kurz und Oberbürgermeister Thilo Michler
Annegret Kurz hegt und pflegt den Heilkräuterbestand
Der Heilkräutergarten an der Stadtmauer

OB Thilo Michler ehrt Annegret Kurz für ehrenamtliches Engagement

Der Heilkräutergarten an der Stadtmauer nahe der Spitalkirche ist eine Besonderheit. Mehr als 80 verschiedene Heilpflanzen werden dort gehegt und gepflegt. Die schmucke Anlage erfreut nicht nur die zahlreichen Besucher. Sie informiert auch über Anwendungsgebiete und die Wirkung fast schon vergessener Wirkstoffe und Pflanzen.

Der ehemalige Leiter des Baubetriebshofs Dieter Laidig hatte den Öhringer Heilkräutergarten angeregt und im Jahre 2002 gemeinsam mit Hof-Apothekerin Margrit Wüstner-Laukhuff auf den Weg gebracht.

Seit 2004 unterstützt Annegret Kurz die Pflege und Weiterentwicklung der Anlage nahe dem Gänsturm. Sie ist über den Sommer fast täglich vor Ort, hackt, schneidet und gießt die nicht alltäglichen Pflanzen. Gemeinsam mit den Gärtnerinnen und Gärtnern des Baubetriebshofs hält sie das Kleinod „in Schuss“ und nimmt sich die Zeit für die oftmals mühevolle Kleinarbeit.

Oberbürgermeister Thilo Michler ehrte die aktive Seniorin für nunmehr zehn Jahre unermüdliches Betreuen und Bearbeiten der Gartenanlage. „Frau Kurz, Sie sind ein Glücksgriff für den Heilkräutergarten und wir hoffen, dass Sie ihn noch lange hegen und pflegen werden“, lobte er die Jubilarin.

Auch bei Apothekerin Margrit Wüstner-Laukhuff bedankte sich OB Michler für den Aufbau und die professionelle Begleitung des Heilkräutergartens Auch VHS-Kurse und Führungen bietet die erfahrene Apothekerin immer wieder an. Heilkräuter und deren Wirkstoffe haben in ihrer Hof-Apotheke am Marktplatz einen hohen Stellenwert. Die Pflanzen- und Kräuterheilkunde ist eines ihrer Spezialgebiete.

Link-Tipp: Annegret Kurz hat rund um den Heilkräutergarten einen kleinen Video-Clip erstellt - erreichbar auf dem Videoportal youtube.