Das Öhringer Fußgänger-Leitsystem

Marktplatz
Marktstraße
Hofgarten
Hofgarten
Hohenlohe-Unterführung
Hauptbahnhof
Hauptbahnhof
Römerbad-Unterführung
Alte Kaufmännische Schule
Römerbadhalle
Drehpunkt - Bahnhofstraße
Drehpunkt - Bahnhofstraße
Drehpunkt - Wasserspielplatz
Drehpunkt - Wasserspielplatz

Im Rahmen der Öhringer Agenda 21 hatte die AG Umwelt und Wirtschaft im Jahre 2004 das Öhringer Fußgängerleitsystem erarbeitet und auf den Weg gebracht.

Die konkrete Umsetzung erfolgte in Abschnitten durch das Stadtmanagement Öhringen in Zusammenarbeit mit einem Metallbauunternehmen aus der Region.

Dieses ganz individuelle und auf Öhringen abgestimmte System erstreckt sich mittlerweile auf die gesamte Innenstadt.

Die attraktiven roten Stelen mit weißem Schriftzug erschließen die Öhringer Innenstadt mit sechs Hauptzielen:

Hauptbahnhof / Oberes Tor / Hafenmarkt /
Marktplatz / Hofgarten / Altes Rathaus

Fußgänger-Unterführungen integriert

Zur Abrundung des Systems am Nordrand der Innenstadt und als Hinführung zu den beiden Fußgänger-Unterführungen in Richtung Öhringen-Nord wurden vor kurzem weitere Stelen installiert.

Direkt am Öhringer Hauptbahnhof werden die Besucher dadurch nicht nur in die Innenstadt, sondern auch nach Osten zur Hohenlohe-Unterführung sowie nach Westen zur Römerbad-Unterführung gelenkt.

Im Nord-Westen endet das Leitsystem nun an der Alten Kaufmännischen Schule im Bereich des Krankenhauses. Im Nord-Osten bildet die Otto-Meister-Straße den aktuellen Abschluss der Besucherlenkung. Das Fußgänger-Leitsystem hat damit die Bahngleise nach Norden überschritten.

Konzept des Öhringer Fußgänger-Leitsystems

Das Öhringer Leitsytem wurde maßgeblich von der Agenda-Gruppe Umwelt und Wirtschaft erarbeitet und entwickelt.

Die Wegweisung erfolgt nach dem Grundprinzip:
1) Orientierung   2) Richtungsweisung   3) Zielbestätigung

Die Stelen bieten dadurch vor allem Gästen und Besuchern beim Bummeln und Erkunden der Innenstadt die erforderliche Orientierung.

Die Auflistung von Betrieben des Einzelhandels, des Gewerbes und der Dienstleitung wurde bewusst verzichtet, um die Übersichtlichkeit und Attraktivität der Besucherlenkung nicht zu gefährden.

Einzelhandels-Hinweise
Einzige Ausnahmen bilden zwei Nebenstraßen der Poststraße. Am Eingang zur Schulgasse und zum Martersgässle ist an den jeweiligen Stelen das Anbringen örtlicher Firmennamen ohne Logo und in einheitlichem Schriftzug möglich.

Drehpunkte als Info-Element
Ebenso bilden die neuen 'Drehpunkte' informative und sehr innovative zusätzliche Elemente des innerstädtischen Leitsytems. Sie zeigen - vergleichbar mit einer Parkscheibe - auf einer Seite ausgewählte sehenswerte Öhringer Gebäude. Auf der anderen Seite präsentiert der Drehpunkt sechs erlebenswerte Öhringer Events.

In der Innenstadt wurden drei Drehpunkte installiert: In der Bahnhofstraße nahe des Hauptbahnhofs, an der Alten Turnhalle sowie am neuen Wasserspielplatz nahe der Kultura.
Idee und Grafik: Stefanie Steinle, Kommunikationsdesign, Neuenstein, Technische Umsetzung: Roland Gebert, Metallbau, Neuenstein

Das innerstädtische Fußgänger-Leitsystem wird künftig und in Etappen auf ein neues Park-Leitsystem übertragen und bis an die Stadteingänge erweitert.

Die überwiegend kostenlosen Parkplätze entlang des Innenstadtrings bilden dabei die Schnittstelle beider Systeme.

An den Parkplätzen werden die PKW-Besucher zu Fußgängern. Dort "steigen" Sie unmittelbar ein in das Fußgänger-Leitsystem und können sich dadurch ganz unbeschwert und zielgerichtet durch die Öhringer Innenstadt bewegen.