Verein 'Zeitbank 55+ in Öhringen 1' ist gegründet

Das Logo der Zeitbank 55+
Johannes Brandl - einer der 'Erfinder der Zeitbank'
Johannes Brandl übergibt die Gründungsurkunde an den frischgebackenen 1. Vorsitzenden Karl Seybold
Die Gründungsmitglieder des neuen Vereins 'Zeitbank 55+ Öhringen 1' für den Bereich Baumerlenbach, Möglingen und Ohrnberg
Das Logo des LQN-Projekts in sechs Öhringer Stadtteilen

Am 11. November 2010 wurde in der Turnhalle in Ohrnberg die 'Zeitbank 55+ in Öhringen 1' ins Leben gerufen! Auf dem Weg zu einer nachhaltigen Ortsentwicklung bildet das Projekt einen wichtigen Meilenstein. Die Zeitbank 55+ bietet die Plattform für eine moderne und ganz ungezwungene Form der im Alltag oftmals fehlenden Nachbarschaftshilfe.

Nachfolgend ein Pressebeitrag aus der Hohenloher Zeitung vom 12. November 2010:

Geben und Nehmen im Einklang

Von Hartmut Müller

Öhringen - Ich bügle deine Wäsche, und du kannst mir mein Holz hacken. Oder: Du gehst mit meinem Hund Gassi, und ich erledige deinen Schriftverkehr. So oder ähnlich könnten die Angebote für gegenseitige Unterstützung und aktive Nachbarschaftshilfe lauten. Die Zeitbank 55+ soll"s unkompliziert möglich machen.

Bei einer Informationsveranstaltung in der Turnhalle Ohrnberg ist der Verein Zeitbank 55+ Öhringen 1 für Baumerlenbach, Möglingen und Ohrnberg gegründet worden, eine Initiative im Rahmen des Projekts Lebensqualität durch Nähe (LQN).

Albert Küchel von der Stadtverwaltung, 'der Schuld hat, dass es in Öhringer Stadtteilen dieses Projekt gibt', stellte Johannes Brandl aus Österreich vor, den 'Schöpfer der Zeitbank 55+'.

Er erklärte, was eine Zeitbank ist, die sich in Österreich und Deutschland schon mehrfach bewährt hat. Es handelt sich um eine Initiative zur Erhaltung der Lebensqualität im Alter, eine aktive Nachbarschaftshilfe.

"Weil die Kinder oft weit weg, Angehörige überfordert und das soziale Netz überlastet ist" , können sich Menschen in der Zeitbank zusammentun und füreinander da sein, erklärte Brandl. Gegenseitige Hilfe bei den täglichen Aufgaben ist die Grundlage.

Zeitbank heißt, dass geleistete Hilfe auf ein Zeitkonto kommt. Dabei wird nicht unterschieden, ob es schwere Handarbeit wie etwa Holzhacken ist oder Wäsche bügeln. 'Jede Stunde Hilfe ist gleich wert';, erklärte Brandl.

'Die Kinder sind oft weit weg, Angehörige überfordert und das soziale Netz ist überlastet.'

Stunden zählen

Wer dann selbst Hilfe braucht, "bezahlt" mit seinen angesparten Stunden. Da gibt es eine Angebots- und Nachfrageliste, einen persönlichen Steckbrief, in dem man ankreuzen kann 'ich biete' und 'ich brauche'.

Die Liste der möglichen Tätigkeiten ist lang. Sie reicht vom Fenster putzen über Begleitung bei Spaziergängen und Beratung beim Einkauf bis hin zur Organisation von Familienfesten.

Brandl stellt jedoch klar: 'Wir machen nicht alles!' Keine gewerblichen Arbeiten, keine Pflegedienste, keinen Krankentransport. Die Hilfsdienste der Zeitbank werden in einem gemeinnützigen Verein organisiert. 'Das gibt Sicherheit und Geborgenheit. Man kann sich von Menschen helfen lassen, denen ich vertrauen kann.'

Karl Seybold aus Möglingen wusste, dass Bereitschaft zum Helfen da ist. 'Ich bin begeistert', freute er sich, als es schließlich 16 Unterschriften für die Vereinsgründung Zeitbank 55+ Öhringen 1 gab.

Die vorbereitete Satzung wurde von Projektbegleiter Bernhard Goldschmidt vorgestellt. . 'Geben und nehmen sind im Einklang', versicherte er.

Die Mitgliederversammlung wählte Karl Seybold zum 1. Vorsitzenden, zur Stellvertreterin Meike Wiemann. Schatzmeisterin ist Leni Schwarz, Schriftführerin Bärbel Endreß.

Der 1. Vorsitzende ist 'guter Dinge' und hofft auf Zuwachs an Mitgliedern.


Info:
Die Zeitbank 55+ ist ein Projekt des LQN-Arbeitskreises 3 'Wir für uns' der LQN-Gruppe 'Baumerlenbach, Möglingen, Ohrnberg'.
Weitere Informationen rund um die Zeitbank und eine mögliche Mitgliedschaft erhalten Sie bei Herrn Karl Seybold, Möglingen, Telefon 07948-300.

'Die Zeitbank 55+ lebt vom Mitmachen! Schnuppern Sie doch einfach einmal rein und machen Sie ganz einfach ein wenig mit!'