Lebensqualität durch Nähe - LQN: Stärken Sie den Ohrnberger Markttag!

Information und Aufruf der LQN-Gruppe

Im Jahr 2001 schloss in Ohrnberg der letzte Lebensmittelladen. Einkaufsmöglichkeiten boten nur noch Angebote mobiler Versorger mit Verkaufsfahrzeugen.

Im Jahre 2008 wurde der Wunsch nach neuen Einkaufs- und Versorgungsmöglichkeiten immer lauter.

Ortsvorsteher Alfred Hirth gelang es schließlich, einen Ohrnberger Markttag zu organisieren, der rasch sehr guten Zuspruch fand.

Nach anfänglich regem Interesse ließ die Nachfrage in letzter Zeit jedoch ein wenig nach.

Es ist zu befürchten, dass der Markttag wieder eingestellt werden muss. Das wäre äußerst Schade zumal derzeit wieder eine Gegenbewegung zu beobachten ist.

Es gibt vermehrt wieder Bestrebungen Dorfläden zu eröffnen. Markttage oder Dorfläden sichern nicht nur die Nahversorgung sie können auch Treffpunkte für Kommunikation und soziale Kontakte sein.

Zu bedenken ist auch, unsere Gesellschaft altert, damit steigt der Bedarf nach einer gut ausgebauten Nahversorgung. Solche Einrichtungen können aber nur überleben, wenn sie von der Gemeinschaft vor Ort getragen werden.

Der Ohrnberger Markttag findet immer statt

jeden Freitag von 9-12 Uhr auf dem Platz neben der Kirche.

Angeboten werden u.a. Gemüse, Obst, Honig, Käse, Brot, Nudeln, Dosenwurst, Eier, florale Gestecke.

Am ersten Freitag des Monats gibt es fair gehandelte Produkte des „Eine-Welt-Ladens“ wie z.B. Kaffee, Tee.

Alle LQN-Aktive freuen sich auf Ihren Besuch!

Nutzen Sie diese Einkaufsmöglichkeit vor Ort und stärken Sie den Ohrnberger Markttag!