Das Violoncello

Mit dem Cellospielen kann man bereits im Alter von 6 oder 7 Jahren beginnen. Für die kleineren Kinder gibt es Celli in verschiedenen Größen, die beim Geigenbauer gekauft oder bei der Musikschule zu günstigen Bedingungen ausgeliehen werden können.

Welche Voraussetzungen braucht das Spielen auf dem Cello?

Wichtig ist, dass das Kind Interesse für das Instrument zeigt und Freude an der Musik hat. Das zeigt sich besonders, wenn Kinder gerne singen. Es ist zu begrüßen, wenn bei kleinen Kindern ein Elternteil beim Unterricht dabei sein kann. Die Eltern sollten dafür sorgen, dass das Kind regelmäßig und in Ruhe zu Hause üben kann, dann ist ein erster Fortschritt sehr schnell sicht- und hörbar.

Ein frühes Musizieren in der Gruppe, zusammen mit anderen Kindern, z.B. mit der Violine, ist schon sehr bald möglich. Das Zusammenspiel fördert die Spielfreude der Kinder in besonderem Maße und fördert ihre Motivation durch die eigene Leistung.

Wer sich für das Violoncello interessiert, sollte sich rechtzeitig mit dem Fachlehrer in Verbindung setzen, um sich über den Unterricht und das Instrument beraten zu lassen.

Ein vorheriger Unterrichtsbesuch mit dem Kind ist anzuraten, um den Lehrer und die Unterrichtsatmosphäre kennen zu lernen.