Meeres-Museum

Exponate aus der Sammlung von Kurt Kreipl

Das Meeres-Museum Öhringen gibt einen interessanten Überblick über die schönsten Muschel- und Schneckenarten aus allen Weltmeeren, darunter viele seltene Stücke wie Tiefwasserformen aus bis zu 4200 Metern Tiefe, Freak-Schnecken, Albinos, Zwerge und Riesenformen.
Ebenso sind Korallen, Krebse, Käferschnecken und eine Vielzahl verschiedener Haigebisse mit bis zu 6 cm langen, rasiermesser-scharfen Zähnen zu sehen.


Die private Sammlung von Kurt Kreipl, begonnen im Jahr 1981, umfasst derzeit mehr als 36.000 Einzelstücke, von denen etwa 1.800 im Museum ausgestellt sind.

Der Reiz, den die Schalen und Gehäuse der Muscheln und Schnecken als Sammlerobjekte ausmachen, liegt in ihrer ungeheuren Vielfalt an Formen, Farben und Mustern, die sich der Laie kaum vorzustellen vermag. Das Meeres-Museum im Öhringer Teilort Cappel ist auf Helmschnecken, Flügelschnecken und Trägerschnecken spezialisiert.

Besonders willkommen im Museum sind natürlich Kinder! Der Museumsinhaber Kurt Kreipl kann zu vielen Exponaten deren ganz eigene Geschichte erzählen, viele hat er selbst aus den Weltmeeren mitgebracht.

 

Anschrift: Höhenweg 6, 74613 Öhringen-Cappel
Museumsinhaber: Kurt Kreipl, Telefon 0 79 41/ 6 28 26; Fax 0 79 41/ 20 65

Homepage: www.meeresmuseum-oehringen.de
E-Mail: meeresmuseum@t-online.de


Geöffnet: Sonntags von 14:00 - 17:00 Uhr - und nach Vereinbarung.


Eintritt: Erwachsene 2,00 €; Kinder und Jugendliche 1,00 €

Führungen: 8 bis max. 20 Personen 10,00 €